Freitag 19.06.2009

Die erste Anlaufstelle in Innsbruck ist das „Hutterheim“ (Fürstenweg). Dort gibt’s für Alle etwas zu essen. Es besteht die Möglichkeit sich alle nötigen Informationen zu besorgen (Rechtshilfe; Stadtplan; Aktivitäten; usw.).

Vor Allem aber werdet ihr von dort aus weiter an die Schlafunterkünfte vermittelt.

Ab 20.00 Uhr findet im Hutterheim ein Vorträge mit Bezug zu Rechtsextremismus, Südtirolterrorismus und Burschenschaften statt.

Samstag 20.06.2009

Ab 12.00Uhr startet das Antifa-Straßenfest vor dem Kulturgasthaus „Bierstindl“ (Klostergasse). Es liegt genau unterhalb der „Gedenkfeier“ der Burschenschaften. Wir werden dort gemeinsam versuchen ihrem Fest den nötigen Schliff zu verleihen. Es wird Bands, Infotische und Vokü geben. Das Ganze ist erst das „warm-up“ für die anschließende Demo.

Die Demo startet ab 17.00 Uhr vom Antifa-Straßenfest aus Richtung Innenstadt.
Die Demo endet vor der Messehalle, in der der Kommers der Burschenschaften stattfindet. Die Antifa-Demo verbündet sich dort mit dem bürgerlichen Anti-Kommers Bündnis um gemeinsam der Abschlußkundgebung beizuwohnen. Ende der Kundgebung ist 22.00Uhr.